rad
Räder

Rennrad – Randonneur


Mit den schlanken Rahmenrohren haben diese Modelle ein besonders graziles Erscheinungsbild.

Der Randonneur (französisch für „Wanderer“) verbindet die schlichte Schönheit des Rennrads mit der Ausstattung eines vollwertigen Tourenrads; er zählt zu den besonders edlen Klassikern des Fahrradbaus.

Das Rennrad wiegt gut 10 Kilogramm, kostet in der einfachsten Ausstattung (“Bahnrad” Singlespeed) 2.600 Euro und mit Kettenschaltung ab 2.900 Euro. Der abgebildete Randonneur mit Lichtanlage, Schutzblechen, Gepäckträger und 1-mal-11-Kettenschaltung wiegt etwa 12,5 Kilogramm und kostet 3.700 Euro. Das gezeigte Modell mit Nabenschaltung (Shimano Alfine 8) wiegt ca. 14,5 Kilogramm und kostet 3.600 Euro.

Preisangaben inkl. 19 % Umsatzsteuer.

Wichtiger Hinweis: Um im Straßenverkehr betrieben werden zu dürfen, müssen Fahrräder über die Lichtanlage hinaus mit verschiedenen Reflektoren ausgestattet sein. Die abgebildeten Exemplare entsprechen nicht diesen Vorschriften, weil viele Fahrradliebhaber die Reflektoren aus ästhetischen Gründen ablehnen. Wenn Sie eine lückenlose Ausstattung dieser Art wünschen, wird diese selbstverständlich angebracht.